Schäfer-Gümbel mit guter Idee?

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Da hat sich der gute "Jo isch kann"-Thorsten mal was ziemlich innovatieves einfallen lassen. Er will zur Bewältigung der Wirtschaftskrise reiche Bürger dazu verdonnern dem Staat Geld zu leihen. Im speziellen soll das so aussehen, dass Wohlhebende mit einem Gesamtvermögen von über 750.000 Euro zwei Prozent ihres Geldberges dem Staat für eine Dauer von 15 Jahren und einem Zinssatz von maximal 2,5 Prozentpunkten leihen. Seinen Berechnungen zu Folge soll so ein Gesamtfinanzvolumen von 50 Milliarden Euro entstehen.
Die Idee klingt interessant. Ich würde nur zu gerne wissen wollen, was unsere "Upperclass" von dem Vorschlag hält? Ich vermute mal ganz stark, dass einige von denen jetzt bereits die Flüge in die Schweiz oder auf die Kaimans gebucht haben. Ob das nun schlecht ist oder nicht, sei dahin gestellt. Dann wäre da ja auch noch der Koalitionspartner die CDU, die schon immer gut darin war, sämtliche Vorschläge, die aus den Reihen der SPD kamen ,erstmal kategorisch abzulehen, bis man merkte das eine Idee beim Volk auf Gegenliebe stößt. In diesem Fall verstehen Merkels Horden es wie kein zweiter eine Idee für sich zu proklamieren.
Mir persönlich gefällt der Einfall von Andrea Intrigantis unehelichem Sohn. Das Problem an der Sache ist, dass der Versuch wohl kaum praktikabel sein wird. Man stelle sich nur mal vor, dass schätzungsweise zwei-drittel der Bundestagsabgeordneten von diesen gezwungen Staatsanleihen betroffen wäre und die Herren und Damen Politiker schneiden sich doch sicher nicht ins eigenen Fleisch, das haben die noch nie getan. Nach dem 18. Januar wird mit Schäfer-Gümbel auch diese Idee wieder in der Versenkung verschwinden. Schade eigentlich, oder?

Veröffentlicht in Gesellschaft

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Volker 12/22/2008 22:16

Die in solchen Sphären leben, geben ja nicht mal was den Firmen, die ihnen z.T. gehören bzw. wo sie Aktionär sind was ab zum überleben. Da laufen sie doch lieber zur Regierung um noch was zu holen.

PS: Die Unterschiede in den Besucherzahlen liegen daran, dass ich den Bloggerei-Button nicht auf meinen Artikelseiten hatte. Habs geändert. Danke für den Hinweis. Schönen Abend noch Volker

Roadrunner 12/23/2008 09:53


Denke ich auch! Habe heute morgen gelesen, dass der Vorschlag schon wieder von Tisch ist...

PS DEr hinweis ist natürlich gern geschehen, auch wenn er eher ausversehen erfolgte ;)


opa-otto 12/22/2008 16:59

Ob gute oder schlechte Idee sei dahin gestellt. Aber welcher vernünftige Geschäftsmann investiert in ein marodes Unternehmen ?

Roadrunner 12/22/2008 17:16


Nun gut, wie sich in letzter Zeit gezeigt hat, gibt es genug Menschen, die in ein marodes System investieren. Siehe Bankenkrise...


Sica 12/22/2008 12:23

Ich denke, dass die Idee von Schäfer-Gümpel oder Gimpel oder wie der auch heisst so blöd klingt wie sein Name. Nicht dass ich nicht denke, die Reichen sollten nicht auch mal zur Kasse gebeten werden (das werden sie ja nie), sondern weil aus seinem Vorschlag keiner schlau wird...Da will er wohl beim armen Volk ankommen, indem er so tut, als wenn er die Reichen schröpfen will, die Reichen will er aber auch nicht vergraulen und so ist nur die Rede von Leihen und 2% Zinsen oder so...
Typisch Wackel-SPD...

Roadrunner 12/22/2008 17:15


Ja, das ist wirklich typisch! Ich denke die SPD würde besser fahren, wenn sie eine klare Linie hätte.


ReFi 12/22/2008 10:15

Gute Idee, aber wie Du so schön schreibst, die Damen und Herren Polotiker werden sich nicht ins eigene Fleisch schneiden...Lieber Gruß Regina

Roadrunner 12/22/2008 17:11


Richtig und genau da liegt das Problem...