Lehrer von Halbstarken verprügelt

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Sehr geehrter Herr Innenminister Wolfgang Schäuble,

anstatt das Grundgesetz so zu ändern, wie es Ihnen passt und in Ihrem Sicherheitswahn die Freihet der Bürger dieses schönen Landes einzuschränken, würde ich Sie darum bitten, sich wirklich wichtigen Dingen wie der Integration zu widmen.
Erst heute musste ich wieder lesen, dass an einer Berliner Realschule ein 58-jähriger Lehrer von zwei Jugendlichen  im Alter von 18 und 19 Jahren verprügelt wurde. Die beiden verprügelten den Lehrer nicht etwa, weil er ein Terrorist ist, sondern weil der Lehrer ihren 14-jährigen Cousin wegen Beleidigung eines Lehrkörpers für drei Tage vom Unterricht suspendiert hatte. Die beiden Beschuldigten haben einen türkischen Migrationshintergrund.
Herr Schäuble, ich möchte Sie hiermit darauf aufmerksam machen, dass die Jugendlichen von heute die Ärzte, Bäcker und Kfz-Mechaniker von morgen sind, nur für den Fall, dass Ihnen diese Tatsache nicht bewusst ist.
Also schwingen Sie ihr Tanzbein oder rollen Sie meinetwegen auch los, und kämpfen Sie  für die Integration, somit auch für die Zukunft des Landes, dass Sie unter allen Umständen schützen möchten.


In tiefster Verehrung

Roadrunner

Veröffentlicht in Gesellschaft

Kommentiere diesen Post

Volker 12/20/2008 21:07

Wenn wir mal versuchen, dass Politische wegzulassen. Es hat etwas mit Respekt und Anstand zu tun und Erziehung. Oder wäre von euch jemand in dem Alter in den Sinn gekommen, jemanden, egal aus welchem Grund, zu verprügeln? LG Volker

Roadrunner 12/21/2008 10:36


Natürlich, wäre es mir nicht in den Sinn gekommen, jemand anderes zu verprügeln. Du hast schon recht, dass es auch eine Frage der Erziehung ist. Aber die Politik muss meiner Meinung nach die
Grundlagen legen...


rolf 12/19/2008 20:20

Helene ich weis...;-)
Das erste war ja auch für ihn bestimmt. :-)

Helene 12/19/2008 19:11

Was im Übrigen genauso bedeutet, dass ich einem deutschen oder österreichischen Jugendlichen, der mit 18 so eine Tat setzt, auch keine Resozialisierung mehr verordnen würde. Jugentliche die so etwas tun, egal welcher Nationalität, haben ihre eigenen "Werte". Sie sollen dann einfach auch die Folgen tragen.

Helene

Roadrunner 12/19/2008 22:55


Nunja irgendwie muss man versuchen sie in die Gesellschaft einzugliedern. Wegsperren für immer ist auch keine Lösung. Dann wären die Gefängnisse noch überfüllter als ohnehin schon...


Helene 12/19/2008 18:56

@Rolf Du das kam nicht von Roadrunner sondern von Travis.
Herzlichst
Helene

rolf 12/19/2008 18:39

Und dennoch fährt sie am Ende sogar nicht mal schlecht damit.
Roadrunner. Ein nicht Kümmern kann unter gewissen Umständen auch ein Kümmern sein.
Und was sorgt es diesen Herren? Wenn es soweit sein sollte, wird er eh nicht mehr unter den "Nutzniesern" dieser Politik weilen. Ich hoffe nur, das es da wo er mal hin kommen wird, etwas "däftiger" zugeht.

Roadrunner 12/19/2008 22:53


Stimmt, den dürfte das wirklich nicht mehr interessieren. Anscheinend denken Politiker wirklich nicht bis übermorgen, wenn ich mir die Konjunkturpakete anschaue...