Neuigkeiten im Schuhwurfskandal

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Wie das Weiße Haus soeben bekannt gab, dürfen die Journalisten auf Pressekonferenzen von George Bush zukünftig nur noch mit Plüschpantoffeln erscheinen, zur Sicherheit aller Beteiligten. Diese Schuhe werden einheitlich vom Weißen Haus gestellt, um zu verhindern, dass Bush mit Schuhen beworfen wird, die ohne Weichspüler gewaschen wurden.
Der Roadrunner war mal wieder ganz schnell und hat vorab erste Bilder der Modelle ergattern können. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten. 

Veröffentlicht in Satire

Kommentiere diesen Post

Paramantus 12/17/2008 20:22

Der arme Spongebob... :-(

Roadrunner 12/17/2008 23:16


Stimmt allerdings, Bushs Visage hat nicht mal der nervige schwamm verdient...


Mina 12/17/2008 15:08

Ich finde Spongebob ätzend und würde sie ihm trotzdem nachwerfen

Roadrunner 12/17/2008 15:39


Dann verletzt sich der George wenigstens nicht an den Schuhen ;)


ReFi 12/17/2008 11:23

Meiner Göttin sei Dank, das wir das Übel George W. Bush bald los sind..Lieber Gruß Regina

Roadrunner 12/17/2008 12:38


Wird ja auch Zeit. Acht Jahre sind eine sehr lange Zeit...


Panda 12/17/2008 11:16

Also ich find die lustig! Wo kann ich auch solche bekommen? Die schenk ich dann einer Freundin mit Spongebob-Tick!

Lg, Panda

Roadrunner 12/17/2008 11:29


dann musst du dich mal ans Weiße Haus wenden...


opa-otto 12/17/2008 10:47

Haben die auch eine Stahlkappe ?

Roadrunner 12/17/2008 11:29


Die gibt es in verschiedenen Ausführung:
Variante 1 Home-Version... mit extra warmen Futter
Variante 2 Dschungel-Version... extra stabil mit integrierter Machete
Variante 3 Wüsten-Version... mit den gewünschten Stahlkappen gegen Klapperschlangen