Bush bombardiert!

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Das hat sich der kleine Georgie sicher anders vorgestellt, als er bei einem Überraschungsbesuch im Irak vor die wartende Journalistenmeute trat. Der sonst für seine Bomben weltbekannte Politiker sah sich diesmal selbst einem Bombardement ausgesetzt. Bei seinen üblichen "der Irakkrieg war und sei ein Erfolg"-Durchhalteparolen wurde der scheidende Präsident von einem irakischen Fernsehjournalisten mit einem paar Schuhe beworfen. Der Journalist, der umgehend von 40 Sicherheitsbeamten aus dem Saal geschleift wurde und einer Zukunft in Guantanamo entgegensieht, schrie während seiner Attacke "Das ist das Ende!" und bezeichnete Bush als "Hund". Völlig außer acht lassend, dass eine solche Bezeichnung noch viel zu nett gewesen ist, auf sein Strafmaß dürfte sich das nicht positiv auswirken. Bush blieb bei der Attacke unverletzt, da er geistesgegenwärtig ausweichen konnte. Insider vermuten jedoch, dass sich Georg nur duckte, weill er auf dem Boden 50 irakische Dinar entdeckte.
Nach der Attacke konnte man lediglich feststellen, dass der Angreifer Schuhgröße 44 und sich schon lange nicht mehr die Füße gewaschen hatte. Ob die Attacke mit der zweifelhaften Irak-Politik der Bush-Administration zusammenhängt, ist unklar. Man geht eher davon aus, dass sich der Journalist von Bushs affenähnlichen Grimmassen gestört fühlte.


Unveröffentlichte Aufnahmen, die dem Roadrunner zugespielt wurden, zeigen den wahren Angreifer. Seht selbst!



Die Tatwaffe ist im Video übrigens gut erkennbar!

Veröffentlicht in Satire

Kommentiere diesen Post

Freie Meinung 12/23/2008 22:31

schade, dass er nicht getroffen hat :-)

Roadrunner 12/24/2008 07:58


Stimmt! Ein Schuh in der Kauleiste hätte dem Bush mal gut getan...


Grinsekatz 12/17/2008 08:40

Dem Werfer hat man übrigens den Arm gebrochen. Hat mein Mann mir erzählt, der guckt die arabischen News.

Roadrunner 12/17/2008 09:14


Ich habe auch gelesen, dass er im Gefängnis misshandelt wurden sei. Aber das war ja, mit Blick auf Guantanamo, nicht anders zu erwarten.


Hans 12/15/2008 19:02

ich wusste schon immer das al ein terrorist ist^^

Roadrunner 12/15/2008 21:01


der schlimmste von allen! ;)


Mina 12/15/2008 17:44

Tja kaum ist er nicht mehr Präsident, wirft sich auch kein Bodygard mehr vor den Herrn Bush ...gggg

Roadrunner 12/15/2008 18:42


Der Bodyguard hatte sicher auch Angst vor den Bio-Waffen da ;)


Helene 12/15/2008 11:47

Da fällt mir nix mehr ein....
herzlichst
Helene

Roadrunner 12/15/2008 18:40


Ist eigentlich voll lustig. Vorallem wie der Bush ausweicht, ist voll matrixmäßig