Archäologen finden Gehirn - George Bush außer sich vor Freude

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Es war die Sensation der Woche: britische Archäologen haben in der Nähe von York ein menschliches Gehirn gefunden. Nach ersten Angaben geht man davon aus, dass das Hirn aufgrund seiner Größe 2000 Jahre alt sein muss.
Jeodch werden bereits erste Stimmen laut, die bezweifeln, dass das Gerhirn wirklich schon 2000 Jahre alt ist. Gestützt werden diese Zweifler durch Anfragen aus dem Weißen Haus. Irgendjemand scheint dort sein Gehirn zu vermissen!

Veröffentlicht in Satire

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

druide 12/14/2008 08:17

aberaber, wie soll einer etwas vermissen das er nie hatte? halleluja!

Roadrunner 12/14/2008 09:02


;) das ist natürlich auch wieder wahr. Also ist das Hirn vermutlich doch über 2000 Jaher alt.


Mandy 12/13/2008 23:32

Wohl wahr.. Hoffe dass der neue Präsident nicht ebenfalls bei der Türkontrolle Hirn lassen muss *gg*

Roadrunner 12/14/2008 08:59


Ich würde sagen, dass ich da sogar guter Dinge bin. Zumal ja es kaum noch schlimmer werden kann...


ReFi 12/13/2008 19:56

Ahhh ;-))) das ist einfach köstlich, nur um einige Jahre zu spät, wer weiß wie er mit Brägen regiert hätte...Lieber Gruß Regina

Roadrunner 12/13/2008 21:11


Die Welt wäre um einiges sicherer, hätten sie das Gehirn eher gefunden... ;)


Xelanja 12/13/2008 16:34

Aber hallo ... - wenn das Ding im Weißen Haus landet, reden wir definitiv von Diebstahl geistigen Eigentums.

Roadrunner 12/13/2008 19:29


Ich glaube auch, aber ob es bei Bush was zu stehlen gibt?


Bunny 12/13/2008 15:23

und dieser "irgendjemand" will sein Gehirn wieder zurück ;-)

Roadrunner 12/13/2008 16:16


unbedingt, nach 8 Jahren braucht er es auch wieder...