Teil 5: Geburtstagsfeier mal richtig...

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Die nun folgende Geschichte ist noch gar nicht lange her, 3 Wochen, um genau zu sein...
R.G. war auf eine Geburtstagsfeier eingeladen und pünktlich 20.00Uhr, zur abgemachten Zeit, zu der es losgehen sollte, stand er mit einer Flasche Alkohol und einem breiten Grinsen im Gesicht in der Tür.
Nach und nach kamen dann auch noch weitere Freunde und langsam kamen alle "in Fahrt".
Und wie es sich für eine richtige Geburtstagsfeier gehört, gab es natürlich auch einiges an Alkohol! Nach einigen geleerten Flaschen Bier und dem ein oder anderen Schluck Bowle, wurde sein Grinsen immer breiter und sein Gesang immer schräger (und das ist wirklich ein schlechtes Zeichen, denn sonst stellt er beim Singen alle in den Schatten!) Zwischenzeitlich war er auch für einige Zeit weg, machte sich aber stets wieder bemerkbar, wenn er den Raum betrat.
So ging das einige Zeit, bis R.G. eine neue "Begleitung" gefunden hatte: einer der Bowleeimer durfte nicht mehr von seiner Seite weichen und R.G. lief nur noch mit dem Eimer im Arm herum. So stieg sein Alkoholpegel mehr und mehr und schließlich trank er sogar noch Sangria mit Zigarettenstummeln. Lecker lecker!
Nach Hause gefahren wurde er schließlich von seiner Freundin. Doch schon nach wenigen Metern fiel er in einen tiefen Dornröschenschlaf, sein Kopf sackte nach vorn und bei jeder Unebenheit auf der Straße krachte dieser gegen das Fenster, sehr zur Belustigung aller anderen!
Am nächsten Morgen sollte er dann gegen 11 Uhr Freunde aus dem Nachbardorf mit seinem Auto abholen, so war das am Abend zuvor ausgemacht worden. 10.30 Uhr klingelte bei diesen jedoch das Handy: R.G.'s Freundin, die sagte: "Hallo, könnt ihr R. bitte mal bestätigen, dass er euch gleich abholen muss? Der glaubt mir das nämlich nicht..."
Wie er es dann geschafft hat aufzustehen, kann niemand sagen, aber er kam tatsächlich zur abgemachten Zeit angefahren. Doch bereits seine ersten Worte waren: "Sagt lieber nichts, mir gehts heute nicht so gut..." Mit ein wenig Angst stiegen die Freunde ins Auto und ab ging es wieder zum Raum der Geburtstagsfeier, wo noch aufgeräumt werden sollte. Und weil noch etwas an Alkohol übrig war, bekam R.G. direkt eine Flasche Klaren geschenkt. Und obwohl es ihm soooo schlecht ging, schien er sich sehr darüber zu freuen.
Tja, das könnte ja Anlass für die nächste Geschichte werden...

Kommentiere diesen Post

R.G. 12/22/2008 11:32

ich bemühe mich. hehehehe!!!

r.g. 12/19/2008 10:56

nicht schlecht:-D

Roadrunner 12/19/2008 15:08


Ja toll was er da gemacht hat! ;) Ich muss die Alex mal zwingen nen neuen Artikel zu schreiben. Sie meinte aber ihr fallen keine Geschichten mehr ein. Wird Zeit das du mal wieder was lieferst...


anna 12/06/2008 00:23

ohgott bitte nicht ... nicht noch so ein absturz *kicher*

Roadrunner 12/06/2008 14:17


Das ist sicher nicht der letzte... ;)