Armstrong gibt Tour-Comeback bekannt

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Es ist die Horrormeldung schlechthin für alle, die an eine dopingfreie Zukunft des Radsports glauben. Lance Armstrong, das radelnde Medikamentenlager, kündigt an, an der Tour de France 2009 teilzunehmen. Da ich aber nicht naiv bin, ist es für mich nicht viel mehr als eine weitere Meldung, die dem Radsport auf unbestimmte Zeit Schaden wird. Armstrong ist mittlerweile 37 Jahre alt. Haben die vielen Spritzen sein Gehirn derartig weich gemacht? Warum nimmt er ein weiteres mal die Strapazen auf sich? Entweder er braucht Geld oder er mag den Nervenkitzel, vielleicht doch noch des Dopings überführt zu werden. Mit der erneuten Teilnahme Armstrongs dürfte der Medikamentenverbrauch der kommenden Tour de Farce den Jahresverbrauch eines mittelgroßen Altenheims jedenfalls bei weitem übertreffen. Natürlich wird Lance das ganz anders sehen. Denn Lance hat noch nie irgendwelche verbotenen Mittel genommen. Lance ist nämlich kein Mensch, sondern ein vom FBI entworfener Cyborg, dem irgendwann einmal plötzlich die Hoden abfielen und der nur deshalb 7 mal in Folge die Tour de Dope gewonnen hat, weil sein deutscher Cyborgkonkurrent, mit dem Namen Jan Ullrich, der natürlich auch niemals gedopt hatte, lediglich von der DDR-Dopingakademie entworfen wurde. Diesen Nachteil konnte Ullrich nie ausgleichen, da man den USA einfach bessere Nudeln hatte. Seit Micheal Phelps kennen wir ja das Geheimnis hinter unmenschlichen Leistungen. Es sind die Nudeln. Wie gesagt ich bin nicht traurig, dass Armstrong sein Comeback gibt. Ehrlich gesagt, interessiert es mich gar nicht mehr. Immerhin besteht so die Chance, dass einer der größten Dopingsünder, die es je gab, doch noch überführt wird. Was macht eigentlich Düsenantrieb-Bolt, äähh Turbo-Usain, ach ich meine Usain Bolt? Naja ich weiß auch nicht, sicher irgendsowas wie "Der Hase und die Spritze" spielen. Ich bin schon sehr auf Lance Armstrongs tränenreiches Dopinggeständnis gespannt.

Veröffentlicht in Satire

Kommentiere diesen Post

billie 12/03/2008 12:44

Es ändert nichts. Die Richtung, besonders die, die hier in Deutschland eingeschlagen wurde, ist sowieso falsch.

Vielleicht bringt das Comeback des 7fachen Toursiegers den Radsport ja wieder ein Stück weit voran. Auch wenn man es nicht glauben mag, weil ja jeder weiß, dass LA wohl nachgeholfen haben wird. Er wird auch diesmal sicherlich nichts dem Zufall überlassen.
Aber mir isses inzwischen egal, ob ein Fuenteskunde wie Contador die Tour gewinnt oder ein zurückgekehrter Lance Armstrong.

Für mich wird interessant sein zu sehen, wie "alt" gegen "jung" fährt.

Roadrunner 12/03/2008 17:28


Hoffen wir das jung wesentlich langsamer ist als alt. Das Gegenteil würde nur beweisen, dass sich überhaupt nichts geändert hat...


billie 12/03/2008 10:40

Na, wenigstens hast Du inzwischen nachschauen können, wie man den einzigen deutschen Toursieger richtig schreibt. Das ist doch schon mal was. ;-)

Der Radsport ist nicht sauber zu kriegen, ob mit oder ohne Lance Armstrong.

Roadrunner 12/03/2008 10:45


Ja danke für den Hinweis. ;) Ich gebe dir recht, dass der Radsport kaum noch zu retten ist.  Nur Lance Armstrong teilnehmen zu lassen ist ein Schritt in die völlig falsche Richtung. Ich
fürchte die einzige Möglichkeit ist Doping freizugeben. Das wäre dann wie in der Formel1, wer die beste/n Technik/Mittel hat gewinnt, so krank diese Vorstellung auch sein mag.


billie 12/03/2008 08:36

Bevor der Blog-Verfasser sich anmaßt, solch polemischen Quatsch ins Netz zu stellen, sollte er erst mal lernen, wie man Jan Ullrich richtig schreibt.

Roadrunner 12/03/2008 09:36


Tach billie,
ich werde jetzt mal nur auf einen von deinen beiden äußerst hilfreichen Kommentaren antworten. Stört dich doch nicht? Ich würde nie dazu aufrufen diesem armen Mann Gewalt anzutun, dass macht der
schon selbst genug. Selbstverständlich sehe ich ein, dass meine Wortwahl diesbezüglich grenzwertig war. Jedoch steht es außer Frage, dass es eine Frechheit ist, dass Armstrong ein weiteres mal an
der Tour teilnimmt. Deshalb kann der Artikel auch nicht polemisch genug verfasst sein oder hättest du ihn sonst kommentiert? Ich nehme mal ganz kühn an, dass du zu denjenigen verblendeten Träumern
gehörst, die noch immer an einen sauberen Radsport glauben? Zumindest lassen deine Kommentare darauf schließen. Berichtige mich bitte, wenn dem nicht so ist! Jedenfalls entstand dieser Artikel aus
der Wut über die Tatsache, dass es einige einfach nicht lernen wollen... Sollte er deine Gefühle verletzt haben, bitte ich das zu entschuldigen.

MfG Roadrunner


billie 12/03/2008 08:32

Völlig durchgeknallt seid Ihr.
Besonders Roadrunner. Aufruf zur Gewalt nenn ich das.
Du gehörst weggesperrt.

Helene 12/02/2008 16:49

Mein Lieber ich habe zwar nur den ersten Satz gelesen... Aber hinter den park ich schon 10 Ausrufezeichen hab gerade nicht mehr Zeit ;(((

Herzlichst
Helene

Roadrunner 12/02/2008 17:21


Kein Thema!