Aufgefallen 01/12/2008

Veröffentlicht auf von Roadrunner

Die Finanzmarktkrise macht auch vor Dubai nicht halt. So mussten 500 Arbeiter, die am Bau der erst kürzlich eröffneten künstlichen Insel "Palm Jumeirah" beteiligt sind, entlassen werden. Als Grund für die Entlassungen nannte ein Sprecher des Emirates die anhaltende Finanzkrise und die damit verbundenen schwindenden Nachfrage nach Luxusimmobilien.

Roadrunner meint: Solange die Insel noch vom Mond zu sehen ist, brauchen wir nichts befürchten. Schade nur, dass es jetzt wohl länger dauert, bis die "Schönen und Reichen" auf der Insel sind. Wenn die erst alle da sind, könnte man einfach den Stöpsel bei der Insel ziehen und weg wäre der ganze Dreck.

Veröffentlicht in Aufgefallen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post